Tele­fon: +49 (0)30 – 86 39 32 27

Tags: Eigen­blu­theara­pie

PRP (Plate­let-Rich Plasma)-Therapie kom­bi­niert mit Needling

„Ich hatte richtige Krater in der Stirn, die bei körperlicher Anstrengung für mehrere Stunden tiefrot wurden,“ erzählt unsere 33-jährige Patientin. „Jetzt nach 2 von 3 Sitzungen sind die Narben nicht mehr tiefliegend und ich habe auch beim Sport keine Verfärbungen mehr. Das heißt, man sieht sie nicht mehr. Ich bin super zufrieden und kann Frau Dr. Kleinschmidt nur empfehlen.“ Wir behandeln die Aknenarben mit einer PRP (Platelet-Rich Plasma)-Therapie kombiniert mit Needling. Dafür muss sie insgesamt 3-mal im Abstand von mindestens 4 Wochen in unsere Praxis kommen.
weiter

Abhil­fe bei Dehnungsstreifen

Hier schaf­fen Kom­bi­na­ti­ons-Metho­den wie Micro­need­ling und PRP, das so genann­te Vam­pi­re-Lift, Abhil­fe. Ins­ge­samt 3x kam die­se zwei­fa­che Mut­ter in unse­re Pra­xis – im Abstand von 4-6 Wochen. In Lokal­an­äs­the­sie wur­de jeweils 20ml des aus Eigen­blut gewon­ne­nen Plas­mas mit einem hohem Anteil an kör­per­ei­ge­nen Blut­plätt­chen (PRP-The­ra­pie= Plate­let riched Plas­ma) in die Deh­nungs­strei­fen gequad­delt. Die Kol­la­gen­bil­dung wird durch die im Plas­ma ent­hal­te­nen Wachs­tums­fak­to­ren sti­mu­liert. Die PRP-The­ra­pie haben wir mit Micro­need­ling mit 600 Nadeln, Ein­dring­tie­fe 1,5mm, kombiniert.
Die Haut unse­rer Pati­en­tin ist nun deut­lich glat­ter, straf­fer und strah­len­der. Ein natür­li­ches Ver­fah­ren und Ergeb­nis. Aus mei­ner Sicht, das aktu­ell effi­zi­en­tes­te Ver­fah­ren, wenn­gleich sol­che aus­ge­dehn­ten

weiter