Tele­fon: +49 (0)30 – 86 39 32 27

Wir gehen mit vol­lem Her­zen. 2024 kom­men wir wieder!

Mit die­sen schö­nen Moment­auf­nah­men sagen wir „Adi­os Para­gu­ay y has­ta lue­go!“. Bis zum nächs­ten Mal!

Wir haben viel gege­ben für unse­re klei­nen Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten, aber wir neh­men noch viel mehr Freu­de, Erfül­lung und Glück mit zurück.

Ins­ge­samt konn­ten wir die­ses Mal 70 Patient:innen zu einer bes­se­ren Zukunfts­per­spek­ti­ve ver­hel­fen. In den ers­ten zwei Tagen haben wir knapp 300 Pati­en­tin­nen und Pati­en­ten unter­sucht. Durch­ge­führt wur­den dann 49 Ope­ra­tio­nen im plas­tisch-chir­ur­gi­schen Bereich und 21 Ope­ra­tio­nen von Lip­pen-Kie­fer-Gau­men­spal­ten. Das sind 13 weni­ger als beim letz­ten Ein­satz. Hin­ter­grund ist, dass der bra­si­lia­ni­sche Zoll die medi­zi­ni­schen Hilfs­mit­tel für 5 Tage beschlag­nahmt hat­te. Und wir somit anfangs nur ein­ge­schränkt in einem OP-Saal ope­rie­ren konnten.

Die ope­ra­ti­ve Behand­lung von Lip­pen-Kie­fer-Gau­men­spal­ten, Fehl­bil­dun­gen, schwer­wie­gen­den Ver­bren­nungs­schä­den und Tumo­ren ist bei uns selbst­ver­ständ­lich. Hier jedoch nicht. Die Kin­der wären ohne uns für ihr Leben geschä­digt und eingeschränkt.

Das war unser 8. Hilfs­ein­satz seit Pro­jekt­grün­dung 2009! Vor dem Ein­satz ist nach dem Ein­satz. In zwei Jah­ren – 2024 – kom­men wir wieder.

Das Hilfs­pro­jekt finan­zie­ren wir selbst­tä­tig aus Spen­den­gel­dern. Jeder Euro kommt 1:1 an. Wir freu­en uns sehr, wenn Sie die­se Initia­ti­ve mit Ihrer Weih­nachts­spen­de unterstützen!