Tele­fon: +49 (0)30 – 86 39 32 27

Inne­rer BH fixiert das Ergeb­nis nachhaltig

Die Brüs­te die­ser 26 Jah­re jun­gen Frau wur­den ope­ra­tiv gestrafft. Sie litt unter Pto­sis mam­mae schwers­ten Gra­des. Der Mit­tel­punkt der Brust­war­zen lag mehr als 3 cm unter­halb der Unter­brust­fal­te und der unte­ren Brust­kon­tur. Trotz rela­tiv klei­ner Brüs­te zei­gen die (aus­ge­präg­ten) Brust­war­zen nach unten. Die Neu­for­mung erfolg­te durch die rei­ne Ent­fer­nung von Haut und Gewebs­über­schüs­sen. Es wur­de KEIN Drü­sen­kör­per entfernt.

Den Drü­sen­kör­per habe ich dann mit­tels einer inne­ren Mus­kel­span­ge nach Graf Biggs fixiert. Das ist mit einem inne­ren BH ver­gleich­bar. Ähn­lich geht man häu­fig auch bei Brust­im­plan­ta­ten vor und plat­ziert die­se teil­wei­se oder voll­stän­dig unter dem Brust­mus­kel. So las­tet weni­ger Gewicht des Drü­sen­kör­pers auf dem Haut­man­tel und die Brust bleibt dau­er­haft schön in Form.

Die Mus­kel­span­ge nach Graf Biggs set­ze ich vor allem bei Pati­en­tin­nen mit laxem Haut­man­tel zusätz­lich ein, um ein nach­hal­ti­ges Ergeb­nis zu schaffen.

Zudem haben wir die sehr aus­ge­präg­ten Brust­war­zen­hö­fe der Pati­en­tin verkleinert.

Wir freu­en uns mit der jun­gen Frau über das schö­ne Ergeb­nis, das ihr das Leben sicher leich­ter machen wird.