Tele­fon: +49 (0)30 – 86 39 32 27

Tags: gesicht

Eigen­fett­un­ter­sprit­zung

Lipo­fil­ling in der Ästhe­ti­schen und Rekon­struk­ti­ven Chirurgie

Durch Eigen­fett­un­ter­sprit­zung (Eigenfetttransplantation/Lipofilling) kann Volu­men in ver­schie­de­nen Kör­per­re­gio­nen auf­ge­baut wer­den. Es han­delt sich um ein siche­res und effek­ti­ves Ver­fah­ren, mit wel­chem natür­li­che und dau­er­haf­te Ergeb­nis­se erreicht wer­den können.

Ihre Spe­zia­lis­tin für Lipo­fil­ling in Berlin

Im Rah­men der Eigen­fett­trans­plan­ta­ti­on wird bei DOCU­RE Ber­lin ers­tens über­schüs­si­ges Fett­ge­we­be ent­nom­men, auf­be­rei­tet und gerei­nigt. Anschlie­ßend wird das Eigen­fett in die gewünsch­ten Regio­nen gespritzt. Die Eigen­fett­trans­plan­ta­ti­on kommt in der Brust­chir­ur­gie, Gesichts­chir­ur­gie und Nar­ben­kor­rek­tur zum Ein­satz. Manch­mal kön­nen meh­re­re Behand­lun­gen sinn­voll sein, um das gewünsch­te Ergeb­nis zu errei­chen. Dies wird mit Dr. Klein­schmidt in einem aus­führ­li­chen Gespräch besprochen.

Eigen­fett­un­ter­sprit­zung mit

weiter

Ohren­kor­rek­tur

Ohren­an­le­gen bei DOCU­RE Berlin

Abste­hen­de oder zu gro­ße Ohren sind häu­fig bei Kin­dern und sogar Erwach­se­nen die Ursa­che von Hän­se­lei­en. Soll­ten Sie unter einer Ohr­de­for­mi­tät lei­den und daher über eine Ohren­kor­rek­tur nach­den­ken, kön­nen Sie sich von Dr. Annett Klein­schmidt kom­pe­tent bera­ten las­sen. Eine Ohren­kor­rek­tur (Oto­plas­tik) kann ab dem 5. Lebens­jahr durch­ge­führt wer­den, wenn das Wachs­tum der Ohr­mu­schel abge­schlos­sen ist. Bei DOCU­RE Ber­lin kön­nen sich Kin­der und Erwach­se­ne einer scho­nen­den Ohren­kor­rek­tur unterziehen.

Ohren­kor­rek­tur ohne Schmerzen

Die Ohren­kor­rek­tur wird in der Regel in ört­li­cher Betäu­bung durch­ge­führt, bei Kin­dern besteht die Mög­lich­keit einer Voll­nar­ko­se. Der Schnitt wird hin­ter dem Ohr plat­ziert und die

weiter

Nasen­kor­rek­tur

Mög­lich­kei­ten der Nasen­kor­rek­tur bei DOCU­RE Berlin

Die Nase ist prä­gend für das indi­vi­du­el­le Pro­fil. Pati­en­ten, die mit der Form und Grö­ße der Nase unzu­frie­den sind, kön­nen von viel­fäl­ti­gen Mög­lich­kei­ten zur Opti­mie­rung der Nase pro­fi­tie­ren. Dr. Annett Klein­schmidt legt in ihrer Pra­xis DOCU­RE Ber­lin Wert dar­auf, die Tech­nik der Nasen­kor­rek­tur an den Pati­en­ten immer indi­vi­du­ell anzu­pas­sen. Bei DOCU­RE Ber­lin kön­nen eben­falls funk­tio­nel­le Funk­ti­ons­stö­run­gen der Nase effek­tiv behan­delt werden.

Scho­nen­de Behand­lun­gen ver­schie­de­ner Nasendeformitäten

Falls Sie gera­de auf der Suche nach einem Spe­zia­lis­ten für Nasen­kor­rek­tur in Ber­lin sind, kön­nen Sie bei Dr. Klein­schmidt ein aus­führ­li­ches Vor­ge­spräch ver­ein­ba­ren, um Ihre Wün­sche und Vor­stel­lun­gen mit

weiter

Lid­chir­ur­gie

Gewin­nen Sie durch eine Lid­straf­fung Ihren strah­len­den Blick zurück!

Die Ober­lid­kor­rek­tur gehört zu den am häu­figs­ten durch­ge­führ­ten ästhe­ti­schen Ope­ra­tio­nen, da sehr vie­le Pati­en­ten unter erschlaff­ten Augen­li­dern lei­den. Die soge­nann­ten Schlupfli­der kön­nen sogar Gesichts­feld­ein­schrän­kun­gen ver­ur­sa­chen. Durch eine Ober­lid­straf­fung kön­nen Sie Ihren müden Blick ver­schwin­den las­sen. Soll­ten Sie dage­gen unter Trä­nen­sä­cken im Unter­lid­be­reich lei­den, kön­nen Sie sich Ihren Augen­be­reich durch eine Unter­lid­straf­fung opti­mal behan­deln lassen.

Ober­lid- und Unter­lid­straf­fung bei DOCU­RE Berlin

Dr. Annett Klein­schmidt führt vor jeder Lid­straf­fung eine sorg­fäl­ti­ge Ana­ly­se des Augen­be­reichs durch. Vor jeder Lid­plas­tik soll­te eben­falls eine augen­ärzt­li­che Unter­su­chung statt­fin­den und blut­ver­dün­nen­de Medi­ka­men­te wie Aspi­rin soll­ten vor der OP

weiter

Face- , Neck-, Midfacelift

Wann ist der rich­ti­ge Zeit­punkt für ein Facelift?

Mit den Jah­ren ver­liert unse­re Haut an Elas­ti­zi­tät. Gera­de unser Gesicht ist den Umwelt­ein­flüs­sen beson­ders stark aus­ge­setzt. Die Haut­al­te­rung hat ver­schie­de­ne Ursa­chen wie Son­nen­ex­po­si­ti­on, natür­li­che Alte­rungs­pro­zes­se, gene­ti­sche Ver­an­la­gung oder All­tags­stress. Mit der Zeit sinkt das Gewe­be ab, es bil­den sich tief ein­ge­sun­ke­ne Naso­la­bi­al­fal­ten als auch unschö­ne Hams­ter­bäck­chen, ein­ge­fal­le­ne Wan­gen und abge­sun­ke­ne Augen­brau­en. In sol­chen Fäl­len ist ein Face­lift die idea­le Lösung.

Face­lift mit moder­nen OP-Methoden

Dr. Annett Klein­schmidt spe­zia­li­siert sich seit vie­len Jah­ren auf die ope­ra­ti­ve Gesichts­straf­fung. In ihrer Pra­xis DOCU­RE Ber­lin bie­tet die erfah­re­ne Fach­ärz­tin für Plas­ti­sche und Ästhe­ti­sche Chir­ur­gie die

weiter