Tele­fon: +49 (0)30 – 86 39 32 27

Natür­li­che und dau­er­haf­te Gesichtsverjüngung

Fullface Behandlung

Jedes Gesicht ist anders. Bei einer umfas­sen­den Full­face-Behand­lung ana­ly­sie­re ich erst ein­mal die Gesamt­kom­po­si­ti­on mit ihren Pro­blem­zo­nen und defi­nie­re mit meiner:m Patient:in gemein­sam, was zu tun ist. Es gibt ein klas­si­sches 3-Lay­er-Prin­zip, das sämt­li­che “Schich­ten” abdeckt.

  1. Tief­ge­hen­der Volu­men­aus­gleich in den Knochenimpressionen
  2. Kol­la­gen­auf­bau und Straf­fung unter der Haut
  3. Ver­bes­se­rung der Oberflächenstruktur

Schön dar­an ist, dass mitt­ler­wei­le wirk­lich tol­le und dau­er­haf­te Ergeb­nis­se ohne den Ein­satz des Skal­pells erreicht wer­den kön­nen. Und das Ergeb­nis ist und wirkt ein­fach natürlicher.

1. Lay­er: Tief­ge­hen­der Volumenaufbau
Im ers­ten Schritt wer­den Kno­chen­im­pres­sio­nen und Ner­ven­aus­tritts­punk­te des ab dem 25. Lebens­jahr dün­ner wer­den­den Kno­chens auf­ge­füllt. Der gewünsch­te Volu­men­ef­fekt wird durch geziel­te Hyaluron-Injek­tio­nen erreicht.
Die zwei­te Behand­lungs­pha­se folgt mit 3 Mona­ten Abstand.

2. Lay­er: Straf­fung durch Kollagenaufbau
Haut­qua­li­tät und Straf­fungs­ef­fekt wer­den wie­der­her­ge­stellt, die Jaw Line ange­ho­ben, Fal­ten redu­ziert. Am effek­tivs­ten ist dafür Sculp­tra®. Der Bio­sti­mu­la­tor hilft der Haut dabei, sich selbst zu rege­ne­rie­ren. Mit der Zeit baut sich der Wirk­stoff Poly-L-Milch­säu­re zu 100% wie­der ab. Die Kol­la­gen­an­la­ge­run­gen blei­ben hin­ge­gen erhal­ten und ver­hel­fen zu einem jugend­lich fri­schen Aus­se­hen. Alter­na­tiv kön­nen auch unter der Haut Skin­boos­ter zum Ein­satz kommen.

3. Lay­er: Ver­bes­se­rung der Oberflächenstruktur
Im letz­ten Schritt wird die Ober­flä­chen­struk­tur der Haut ver­bes­sert. Das erfolgt durch Kom­bi­na­ti­ons-Metho­den wie Micro­need­ling und PRP, das so genann­te Vam­pi­re- Lift. Dabei wer­den mit Hil­fe fei­ner ste­ri­ler Nadeln Haut­funk­tio­nen, wie die haut­ei­ge­ne Kol­la­gen-, Elas­tin-, und Hyaluron­säu­re­pro­duk­ti­on akti­viert. Die vie­len klei­nen „Ver­let­zun­gen“ sor­gen dafür, dass die Haut sich sehr gut rege­ne­riert. Meist braucht man cir­ca 3 Behand­lun­gen im Abstand von min­des­tens 3-4 Wochen.

Die PRP („plate­let rich plasma“)-Therapie ist eine her­vor­ra­gen­de Need­ling Ergän­zung, bei wel­cher Plas­ma aus dem Eigen­blut der Pati­en­tin gewon­nen wird und dann an ent­spre­chen­der Stel­le quad­del­för­mig inji­ziert wird. Dadurch wird kör­per­ei­ge­nes Kol­la­gen und Hyaluron­säu­re gebil­det und die Haut sieht straf­fer aus und ist bes­ser hydra­ti­siert. Wir kom­bi­nie­ren die­se Behand­lung mit Micro­need­ling, eben­falls mit dem Ziel die Haut zur opti­ma­len Kol­la­gen­syn­the­se anzuregen.

Das Ergebnis

Die kom­plet­te „Face-Rund­erneue­rung“ nimmt Zeit in Anspruch. Aber das Ergeb­nis ist lang­an­hal­tend, natür­lich und scho­nend ohne Skal­pell erreicht.

Bei Lay­er 1 seht ihr etwa 2 Wochen spä­ter den Effekt.
Bei Lay­er 2 ist das end­gül­ti­ge Ergeb­nis nach etwa 2-3 Mona­ten sicht­bar und bei Sculp­tra bis zu 2 Jah­ren haltbar.
Beim Lay­er 3 dau­ert es 2-6 Mona­te bis der vol­le Effekt erreicht ist.